Heidelberger Elterntraining zum Umgang mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Mein Kind mit LRS verstehen, stärken und unterstützen

Ziele des Elterntrainings

Mit dem Heidelberger Elterntraining zum Umgang mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (Buschmann & Multhauf) soll die Freude des Kindes am Lesen und Schreiben gefördert und die elterliche Belastung reduziert werden.

Zunächst lernen die Eltern die Merkmale und die Ursachen einer Lese- und/oder Rechtschreibstörung kennen und sind dadurch besser in der Lage, die Schwierigkeiten ihres Kindes zu verstehen. Außerdem erfahren die Eltern wie sie ihr Kind im ganz natürlichen täglichen Miteinander beim Lesen- und Schreibenlernen unterstützen können und wie sie gemeinsam mit ihrem Kind die oftmals nicht so leichte Hausaufgabensituation erfolgreich gestalten können. Zudem werden wertvolle Tipps für eine optimale Gestaltung von Übungssituationen gegeben. Das elterliche Selbstvertrauen im Umgang mit den Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten des Kindes wird nachhaltig gestärkt und die Eltern-Kind-Interaktion verbessert. 

Die Wirksamkeit dieses Elterntrainings wurde im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie an der Universität Heidelberg überprüft. Die Ergebnisse zeigen, dass sich Eltern, die am Training teilnahmen, deutlich sicherer im Umgang mit den Problemen des Kindes fühlten als Eltern, die kein Training erhielten. Nach der Teilnahme am HET LRS konnten die Eltern ihr Kind besser beim Lesen- und Schreibenlernen unterstützen und zum Üben in alltäglichen Situationen motivieren.

Termine: 

Di., 12.03. 18.30-20.30 Uhr
Di., 02.04. 18.30-20.30 Uhr
Mo., 29.04. 18.30-20.30 Uhr
Mo., 13.05. 18.30-20.30 Uhr
Mo., 27.05. 18.30-20.30 Uhr

Download:   Link zum Flyer

Wenn Sie sch für das Elterngruppenprogramm interessieren, kontaktieren Sie uns bitte unter +49 6221 651641-0 oder hochmuth@zel-heidelberg.de.

Zielgruppe

Das Training wurde für Eltern von Grundschulkindern der 1. bis 4. Klasse mit Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben entwickelt. Hauptzielgruppe sind Eltern, deren Kinder erhebliche Schwierigkeiten beim Lesen und Rechtschreiben zeigen und die daran interessiert sind zu lernen, wie sie ihr Kind stärken und im Alltag sowie bei den Hausaufgaben unterstützen können.

Inhalte

  • Die Schwerpunkte des Trainings liegen in folgenden Bereichen: 

    • Kennenlernen der Phasen des normalen Lesen- und Schreibenlernens
    • Kennenlernen von Auffälligkeiten im Lese- und Schreiblernprozess und deren mögliche Ursachen
    • Tipps zur Gestaltung der Hausaufgabensituation
    • Vermittlung von Strategien zur Lese- und Schreibförderung im häuslichen Alltag
    • Bedeutung des gemeinsamen Lesens
    • Buchempfehlungen und Lernsoftware
    • Fremdspracherwerb bei LRS
    • LRS-Förderung – was wirkt?
    • Gespräche mit Lehrer*innen führen

    Die Inhalte werden vermittelt durch 

    • Präsentation durch den*die Trainer*in
    • Gemeinsames Erarbeiten
    • Üben in Kleingruppen
    • Gemeinsamen Austausch
    • Häusliches Üben

Termine für die Trainer*innenausbildung zum HET LRS

Die zertifizierte Weiterbildung „Heidelberger Elterntraining zum Umgang mit LRS“ befähigt zur selbstständigen Durchführung des Elterngruppenprogramms HET LRS. Termine finden sie hier.

Organisation

  • Im Vorfeld des Trainings empfehlen wir eine ausführliche Diagnostik der Lese- und Rechtschreibfähigkeiten. Gern bieten wir diese bei uns im ZEL-Heidelberg an.
  • Das Training ist für eine Eltern-Kleingruppe (max. 10 Personen) konzipiert und enthält je nach Gruppengröße 4 bis 6 Sitzungen zu je 2 Stunden.
  • Bei Bedarf bieten wir auf der Basis dieses Trainings auch eine gezielt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Einzelberatung an.
  • Zu jeder Trainingseinheit erhalten die Teilnehmer*innen schriftliches Begleitmaterial zum Nachlesen der Inhalte. 
  • Veranstaltungsort ist das ZEL-Heidelberg, Kaiserstr. 36 in 69115 Heidelberg.
  • Die Kosten sind davon abhängig, ob eine Gruppen- oder eine Individualberatung stattfindet. Gerne informieren wir Sie telefonisch oder per E-Mail darüber.


Das Elterntraining wird ausschließlich von zertifizierten Fachpersonen durchgeführt.

Publikationen zu Ergebnissen der Evaluationsstudie

Multhauf, B. & Buschmann, A. (2014). Elternpartizipation in der Therapie lese-rechtschreibschwacher Kinder: Ergebnisse einer Fragebogenerhebung. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 4, 233 - 241

Buschmann, A. & Multhauf, B. (2016). LRS-Elterngruppenprogramm: Teilnehmerzufriedenheit und subjektive Effektivität. Lernen und Lernstörungen, 5, 44-57. (hier herunterladen)

Multhauf, B. & Buschmann, A. (2016).  Elterntraining zum Umgang mit LRS – wahrgenommene Änderung des kindlichen Verhaltens. LOGOS, 24 (1), 4-14. (hier herunterladen)

Multhauf, B., Buschmann, A. & Soellner, R. (2016). Effectiveness of a group-based program for parents of children with dyslexia. Reading and Writing, 29 (6), 1203-1223. 

Buschmann, A. & Multhauf, B. (2016). Heidelberger Elterntraining zum Umgang mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (HET LRS): Konzept und Evaluation. In: Stitzinger, U, Sallat, St. & Lüdtke, U. (Hrsg.): Sprache und Inklusion als Chance? Expertise und Innovation für Kita, Schule und Praxis. Idstein: Schulz-Kirchner Verlag. 231 - 240. (hier herunterladen)