Heidelberger Elternworkshops

Die Ausbildung zur*zum Multiplikator*in in drei Schritten

Die Ausbildung zur*zum Multiplikator*in der Heidelberger Elternworkshops erfolgt in drei Schritten:

1. Besuch der jeweiligen Veranstaltung (s.u.) am ZEL. Sie werden dort in den Workshop eingearbeitet und erhalten alle Materialien in einer Workshop-Box.

2. Erste Durchführung des Workshops mit einer Elterngruppe, während der Sie sich auf Video aufzeichnen. Anschließend senden senden Sie uns die Datei zu.

3. Supervision des Workshops anhand der angefertigten Videoaufnahme und anschließendes Rückmeldegespräch per Telefon. Die Kosten der Supervision betragen 250,- €. Eine Ausnahme bildet der Workshop Mehrsprachigkeit als Chance, für den wir auch ein Supervisionsseminar anbieten.

Nach erfolgreicher Supervision sind Sie berechtigt, den Workshop eigenständig durchzuführen.

Wir begleiten Sie während des gesamten Prozesses und unterstützen Sie gerne bei inhaltlichen oder organisatorischen Fragen.

Mehrsprachigkeit als Chance

Am ZEL in Heidelberg können Sie sich über den Besuch der folgenden Seminare zum*zur Multiplikator*in für den „Heidelberger Elternworkshop - Mehrsprachigkeit als Chance“ ausbilden lassen:

Nach Mehrsprachigkeit III führen Sie den Elternworkshop durch und zeichnen sich dabei auf Video auf. Im Seminar Mehrsprachigkeit IV findet eine Gruppensupervision des durchgeführten Workshops statt und Sie erhalten ihr Zertifikat. Alternativ können Sie auch einen Termin für eine telefonische Einzelsupervision mit uns vereinbaren (250,- Euro).


Es ist ebenfalls möglich, die Multiplikator*innenausbildung zu absolvieren, indem sie das „Heidelberger Elterntraining frühe Sprachförderung“ belegen und anschließend das Aufbaumodul zu Mehrsprachigkeit und Individualschulung besuchen. Nach Besuch dieses Aufbaumoduls sind Sie ebenfalls berechtigt, den Elternworkshop durchzuführen und sich supervidieren zu lassen.

Frühjahr 2020
22. & 23. April 2020
18. & 19. Juni 2020

Zusätzlich führt die Autorin Frau Dr. Buschmann die Ausbildung auf Anfrage extern durch. Derzeit können Sie Termine buchen in:

Salzburg, Logopaedieaustria
HET Late Talker Basismodul: 09. & 10. Juli 2020 (Anmeldung über die Website von Logopaedieaustria)

HET Late Talker Aufbaumodul: 19. & 20. November 2020

Kiel, IBAF-Schule für Logopädie
HET Late Talker Basismodul: 27. & 28. November 2020 (Anmeldung über die Website der IBAF-Schule für Logopädie)
HET Late Talker Aufbaumodul: 12. & 13. Februar 2021

Sprachverständnis

Um sich als Multiplikator*in für den „Heidelberger Elternworkshop - Sprachverständnis" ausbilden zu lassen, besuchen Sie die zertifizierte Weiterbildungsreihe „Sprachverständnis und Sprachverständnisstörungen bei Kindern":

Sprachverständnis und -störungen bei Kindern I: Grundlagen (23. November 2020)

Sprachverständnis und -störungen bei Kindern II: Diagnostik (24. November 2020)

Sprachverständnis und -störungen bei Kindern III: Intervention (23. & 24. März 2021).

Nach Besuch der Reihe sind Sie berechtigt, sich per Videosupervision für den Elternworkshop zertifizieren zu lassen (250,- Euro).

„So kommt das Kind zur Sprache" & „Das gemeinsame Buchanschauen"

Am ZEL in Heidelberg können Sie sich über den Besuch des „Heidelberger Elterntraining frühe Sprachförderung“ zum*zur Multiplikator*in für die Heidelberger Elternworkshops „Das gemeinsame Buchanschauen“ und „So kommt das Kind zur Sprache" ausbilden lassen:

Frühjahr 2020
22. & 23. April 2020
18. & 19. Juni 2020

Zusätzlich führt die Autorin Frau Dr. Buschmann die Ausbildung auf Anfrage extern durch. Derzeit können Sie Termine buchen in:

Salzburg, Logopaedieaustria
HET Late Talker Basismodul: 09. & 10. Juli 2020 (Anmeldung über die Website von Logopaedieaustria)

HET Late Talker Aufbaumodul: 19. & 20. November 2020

Kiel, IBAF-Schule für Logopädie
HET Late Talker Basismodul: 27. & 28. November 2020 (Anmeldung über die Website der IBAF-Schule für Logopädie)
HET Late Talker Aufbaumodul: 12. & 13. Februar 2021

Köln, Das Fortbildungszentrum Köln/Kalk
HET Late Talker: 30. Juni/01. Juli 2021 & 04./05. Oktober 2021  (Anmeldung über die Website der Fortbildungszentrums Köln/Kalk)

Nach Besuch des Seminars sind Sie berechtigt, sich per Videosupervision für die Elternworkshops zertifizieren zu lassen (250,- Euro).