Heidelberger Elterntraining zur Sprachförderung

Am ZEL können Sie sich regelmäßig und nach der jeweils neuesten Auflage in den von uns entwickelten Programmen ausbilden lassen. Die Ausbildung erfolgt dabei in zwei bzw. drei Schritten:

  1. Besuch des Heidelberger Elterntrainings frühe Sprachförderung (HET Late Talkers)
  2. (Optional) Besuch eines unserer Aufbaumodule HET GES, HET 3-6, TASK oder KUGEL (s. u.)
  3. Supervision des ersten eigenständig durchgeführten Elterntrainings per Video

Nach erfolgreicher Supervision sind Sie berechtigt, das jeweilige Programm selbstständig anzubieten. Auch nach Abschluss der Ausbildung unterstützen wir Sie gerne weiter, z. B.  mit aktualisierten Arbeitsblättern und Aufbauseminaren.

Fragen rund um die Ausbildung beantworten wir Ihnen gerne unter 06221/6516410 oder fortbildung@zel-heidelberg.de.


Ihr Einstieg in die Ausbildung

Das Heidelberger Elterntraining frühe Sprachförderung (HET Late Talkers)

Die Grundlage bildet die zertifizierte Trainer*innenausbildung zum „Heidelberger Elterntraining frühe Sprachförderung HET Late Talkers“

Das HET Late Talkers nach der aktuellen 3. Auflage wird ausschließlich von der Autorin Dr. Anke Buschmann angeboten. Seit 2018 ist der Kurs als viertägige Veranstaltung konzipiert und besteht aus einem zweitägigen Basismodul und einem zweitägigen, sehr praktisch orientierten Aufbaumodul. Die Supervision des ersten eigenen Elterntrainings HET Late Talkers bildet den Abschluss der Ausbildung und berechtigt zur selbständigen Durchführung.


Aufbaumodule für unterschiedliche Zielgruppen

Weiterqualifizierung im HET GES, HET 3-6, TASK oder KUGEL

Im Anschluss an das HET Late Talkers können Sie sich in verschiedenen Aufbaumodulen weiterqualifizieren. Jedes Programm basiert auf den Grundprinzipien des HET, wurde jedoch eigens für den Einsatz in bestimmten Bereichen adaptiert und zugeschnitten. Über die Verlinkungen gelangen Sie einer eingehenden Beschreibung des Programms sowie zur Anmeldung in unserem Seminarshop.


Zusätzliches Aufbaumodul

Mehrsprachigkeit und Individualschulung

Im Aufbaumodul Mehrsprachigkeit und Individualschulung lernen Sie die Durchführung des Heidelberger Elterntrainings als Individualschulung zur Umsetzung des HET Late Talkers und des HET GES mit einer bis drei Familien kennen. Zudem werden Sie in die optionalen Sitzung zum Thema Mehrsprachigkeit eingeführt, die seit der dritten Auflage in das HET Late Talker, das HET GES oder das HET 3-6 integriert werden kann. Diese ist der Heidelberger Elternworkshop – Mehrsprachigkeit als Chance". Wir empfehlen, diesen einem Elterntraining, an dem sich mehrsprachige Familien beteiligen, voranzustellen.

Das Seminar ist außerdem für alle in den Jahren 2006-2016 ausgebildeten Trainer*innen geeignet. Denn Sie werden in diesem Seminar mit der Durchführung des HET als Individualschulung vertraut gemacht und gleichzeitig in die neuen bzw. geänderten Materialien des HET entsprechend der 3. Auflage (2017) eingearbeitet, einschließlich der Zusatzsitzung für mehrsprachige Eltern. Sie erhalten damit auch die neuen HET Materialien wie Bildkarten (15 Stück), Videos, Arbeitsblätter für die Eltern, Hausaufgabenblätter für die Eltern, aktuelles Poster, Broschüre Late Talker, Broschüre Mehrsprachigkeit usw.

  • Aufbaumodul Mehrsprachigkeit und Individualschulung für die Umsetzung des HET in Kleingruppen und Beratung zum Thema Mehrsprachigkeit
    (Zur Anmeldung im Shop)